Schulgemeinschaft engagiert sich gegen Kindersoldaten

Red Hand Aktion an der St. Helena Schule

Klicken zum Öffnen der Bildgalerie

Am 12.2.2002 trat das Kindersoldatenprotokoll der Vereinten Nationen in Kraft, trotzdem werden weltweit immer noch mehr als 250.000 Kindersoldaten eingesetzt. Mit der „Rote Hand Aktion“ wollen Menschen weltweit auf diesen Missstand aufmerksam machen. So haben sich die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr mit dem Thema im Unterricht auseinandergesetzt und an der Aktion teilgenommen. Mit großer Empathie wurden Mottos und Slogans formuliert, um den Grundgedanken in Worte zu fassen: Die Forderung an politische Entscheidungsträger, bestehende Abkommen und Vereinbarungen umzusetzen und sich gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten einzusetzen. In diesem Jahr werden alle in Trier gesammelten Hände an Oberbürgermeister Leibe übergeben.